• Kundenmeinung: Herbert Baumann
    Egal um welches Fahrzeug sich handelt, Pkw oder Lkw, die X-Leasing ist immer der richtige Ansprechpartner.

Fotostrecke: Das war der Red Bull Ring 2013

Die Anreise der Teilnehmer erfolgt am Samstag Abend. Nach einem gemeinsamen Abendessen und ausgiebigem Fachsimpeln ist das Team gespannt auf den folgenden Sonntag. Das Fahrerlager wird in zwei Teams aufgeteilt. Eine Hälfte darf zuerst in den gestellten Geländeikonen Land Rover Defender und dem neueren VW Amarok Platz nehmen. Von dort aus geht die Fahrt in ein etwa 10 km entferntes Outdoor Fahrparadies. Steile Abhänge, Anstiege, die unerklimmbar erscheinen, Wurzeln und Schlamm wohin das Auge blickt. Offroadherz was willst du mehr? Die Teilnehmer werden schnell warm mit den Geländeuntersetzungen und den grobstolligen Geländereifen. Jeder ist sichtlich begeistert auf der Suche nach der Ideallinie durch das Dickicht der österreichischen Wälder.

Wohlbehalten und voller Adrenalin tauschen die Gruppen nach dem Mittagessen die Fahrzeuge. Die Offroadgruppe nimmt in den engen KTM X-Bows Platz und die X-BOW Gruppe wechselt in die Geländemonster. KTM X-BOW kennen Sie nicht? 240 PS, 700 kg, Querbeschleunigung von über 3G. Reicht Ihnen das? Es gibt nicht viel, was brachialer und aggressiver durch die Kurven gescheucht werden kann, als dieses Fahrzeug. Die Challenge beginnt mit dem Kennenlernen des Fahrzeugs auf einem abgesteckten Parcours. Durchaus eine weise Entscheidung der ehemaligen Formel-1-Fahrer und Fahrinstruktoren der Red Bull Academy. Vergessen Sie alles, was Sie je gefahren sind, egal wie schnell, egal wie viel PS. Der X-BOW ordnet die Sinne neu und gibt dem Wort Beschleunigung eine völlig neue Definition. Das Fahrgefühl ähnelt dem einer Hochgeschwindigkeitsachterbahn. Nach 2 Stunden intensiven Trainings mit dem X-BOW ist es soweit. Die Instruktoren verabschieden sich von der Strecke und geben den Rundkurs frei. Jeder treibt die kleinen Rennwägen im Querdrift durch die Kurven. Das Team der X-Leasing hat selten zufriedenere Gesichter bei Ihren Kunden gesehen.

Am Abend ist jeder geschafft und überrascht über das, was diese Fahrerlebnisse in ihm ausgelöst haben. Am Montag geht es nach einem ausgiebigen Frühstück mit den eigenen Fahrzeugen auf die große Red Bull Rennstrecke. Die Teilnehmer sind heiß darauf, ihre Fahrzeuge ans Limit der Haftungsgrenze zu bringen. Nach unzähligen Runden kehrt jeder am Abend wohlbehalten in die Boxengasse zurück. Die Autos sind noch alle ganz, jeder ist entspannt. Nahezu Alle fragen nach der Anmeldung für das nächste Red Bull Event. Seien auch Sie dabei und begleiten Sie uns bei unserem nächsten Ausflug auf eine der schönsten Rennstrecken der Welt. Bis dahin müssen Sie sich leider die Fotos anschauen.

>> Fotostrecke Red Bull Ring 2013 starten



2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring 2013 red bull ring